senseBox CO2 light

The simple DIY-Kit for CO2 light

Order here » To the documentation »
senseBox CO<sub>2</sub> - Logo

senseBox CO2-light

The senseBox CO2-light is designed as a DIY-Kit and contains all important components to build a CO2-light for monitoring the air quality in the room. The CO2 measured values are shown on the OLED display and visualized quickly and easily via an RGB LED. On the one hand, the laser-cut housing ensures that the electronics are well protected, but on the other hand it allows free air exchange for the sensor

The DIY-Kit contains:

Generic placeholder image

The sensor module is based on the Sensirion SCD30 CO2 sensor. The sensor uses an optical method (NDIR) to determine the CO2 concentration in the air. The sensor is characterized only by high quality and precision. Built-in calibration mechanisms ensure good data quality. Further information about the sensor can be found at https://docs.sensebox.de

Extensions for the CO2 traffic light

The CO2 traffic light can be simply extended by further components and functions. Let the measured values of the CO2 traffic light be sent to your cell phone via telegram or collect the measured values with the help of the openSenseMap, in order to understand the ventilation behavior even better. Instructions for further projects can be found under Projects.
If the CO2-light is no longer needed, all components can be used for further exciting projects, because everything is fully compatible to the whole senseBox system.

Generic placeholder image

Use in school

The CO2 traffic light based on the senseBox is ideally suited for use in schools. Build together with your pupils: inside a CO2-light for the classroom. Thematically the function mode of the CO2 traffic light and the meaning of the CO2 concentration in the air in many different subjects can be discussed. Here only a few examples:

Physik:

  • Die Thematik der spezifischen Wärmekapazität der Luft kann in Verbindung mit dem Bereich des energieschonenden und effizienten Lüftens behandelt werden.
  • Die CO2-Ampel ist ein DIY-Bausatz, weshalb grundlegende Kenntnisse im Bereich der Elektrizität notwendig sind. Mit dem Aufbau der Ampel können also grundlegende Kenntnisse zum Anschließen verschiedener Komponenten innerhalb eines Stromkreislaufs vermittelt bzw. wiederholt werden.

Informatik:

  • Die CO2-Ampel kann eigenständig mittels “Blockly für senseBox” programmiert werden. Die graphische Programmierumgebung ist ohne Vorkenntnisse nutzbar und vermittelt grundlegende Kenntnisse im algorithmischen und logischen Denken.
  • Als Alternative wird ein fertiger Programmcode zur Verfügung gestellt. Dieser kann mit den Lernenden durchgearbeitet werden, um die Funktionsweise der CO2-Ampel nachvollziehen zu können und einen Einblick in die ansonsten häufig verschleierte digitale Welt zu bekommen.

Chemie:

  • Mit Blick auf die Funktionsweise des CO2-Sensors, kann auf die Messung von Gasen in der Luft eingegangen werden. Des Weiteren bietet sich hier die Thematik der Zusammensetzung der Luft mit einem Fokus auf das Gas Kohlenstoffdioxid an.

Biologie:

  • Da COVID-19 als greifbares Beispiel für einen Virus dient, kann anhand der Pandemie der Aufbau und die Replikation von Viren erarbeitet werden.
  • Kohlenstoffdioxid ist ein Nebenprodukt der Atmung von Lebewesen. Um die Zusammenhänge zwischen der CO2-Belastung der Luft, der Verbreitung von Aerosolen und der Übertragung von Infektionen nachvollziehen zu können, sollte im Unterricht auf den Atmungsprozess eingegangen werden.

Mathematik:

  • Um den Lernenden die Gefahr der Pandemie deutlich zu machen und sie für den Infektionsschutz zu sensibilisieren, können im Mathematikunterricht die dazugehörigen mathematischen Konstrukte betrachtet werden, wie beispielsweise die Reproduktionszahl oder das exponentielle Wachstum
  • Die Konzentration von CO2 in der Luft wird in ppm angegeben. Hier kann zum einen auf die Maßeinheit eingegangen und zum anderen können Fragen zur Schnelligkeit der Minderung der Luftqualität auf Basis der Kenntnis der Menge der ein- und ausgeatmeten Luft gestellt werden.