Feinstaub Messstation

Ziel dieses Projektes ist es, eine Messsation zu bauen, die die Daten zum Feinstaubgehalt (PM10, PM2.5), zur Temperatur und zur Luftfeuchtigkeit an die openSenseMap überträgt.

Grundlagen

Feinstaub kann in verschiedenen Partikelgrößen gemessen werden. Standardmäßig werden Partikel mit einer Größe von unter 10µm oder 2.5µm gemessen. Der Messwert, den der Sensor ausgibt, entspricht dann der Konzentration in µg/m^3. Die Temperatur wird in Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit in %rF ausgegeben. Der Feinstaubsensor reagiert sehr stark auf erhöhte Luftfeuchtigkeit, daher sollte immer, wenn der Feinstaubgehalt bestimmt wird, auch die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit gemessen werden, um die Messwerte korrekt einordnen zu können.

Aufbau

Verbinde im ersten Schritt das Wifi Bee mit dem XBee Steckplatz 1. Anschließend verbindest du mit dem JST-Kabel das Display und den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit einem der I2C/Wire Steckplätze. Der Feinstaubsensor wird mit dem entsprechenden Kabel an einen UART/Serial Anschluss angeschlossen.

Programmierung

Nach dem Aufbau muss die Feinstaubmessstation noch programmiert werden.

Schritt 1: Ansteuern des Displays

Im ersten Schritt wir der Programmcode für das Display erstellt.

/images/projects/feinstaubmessstation/schritt_1.jpg - Logo

Aufgabe Schritt 1:

Lasse dir einen Text auf dem Display anzeigen.

Schritt 2: Auslesen der Sensoren

Die Blöcke für das Auslesen der senseBox Sensoren findest du unter ‘Sensoren’. Die Sensoren haben verschiedene Ausgabewerte, die du jeweils in dem Dropdown Menü auswählen kannst. Verwende für jeden Messwert eine eigene Variable, um diesen zu speichern und später wieder aufrufen zu können.

/images/projects/feinstaubmessstation/schritt_2.png - Logo
Aufgabe Schritt 2

Lese alle Messwerte der Sensoren aus und speichere diese als Variable. Lasse dir anschließend alle Messwerte auf dem Display anzeigen.

Schritt 3: Verbinden mit dem Internet und senden der Messwerte an die openSenseMap

Für die Übertragung an die openSenseMap benötigst du neben deinen Zugangsdaten für das WLAN auch eine BoxID und Sensor ID’s für die einzelnen Messwerte und Sensoren. Registriere eine neue senseBox auf der openSenseMap, um die entsprechenden ID’s zu erhalten.

/images/projects/feinstaubmessstation/schritt_3.png - Logo

Aufgabe

Kombiniere die Schritte 1 bis 3 und erstelle einen Programmcode, der folgende Funktionen hat:

  • Auslesen der Sensoren und speichern als Variablen
  • Anzeigen der Messwerte auf dem Display
  • Übertragen der Messwerte über WLAN an die openSenseMap